Ein Versuch einige Gedanken dazu zu sammeln.

618tJ9zCiOL._SY445_

tumblr_pi7h25d5C41wf0zu8o1_1280

Die Vielzahl an Informationen die wir mit unseren Augen und mit allen anderen Sinnen aufnehmen ist schier unglaublich. Viel davon versickert und ist so als eine Art dunkle Materie im Reich des Unbewussten versteckt.

 

Wie nehme ich die Dinge wahr? Durch welche Linsen sehe ich die Welt? Warum urteile ich so und nicht anders? Ja tatsächlich bin ich auf der Suche nach vielen Antworten. Möglicherweise ist die Psyche ein Feld. Man spricht vom Bewusstsein und vom Unterbewusstsein. Ich möchte mich hier auf das Bewusstsein konzentrieren. Der Schmelztiegel davon, kann man sozusagen als Fokus bezeichnen, oder in anderen Worten „da wo die Präsenz ist“. Tatsächlich weiss ich nicht genau warum mich dies alles interessiert. Eventuell weil mein Bewusstseinsfeld in der Vergangenheit verschiedene Male teilweise von Psychosen überlagert war.

37aa6dbfcd74372ec79c2d3fe8f3e46d_waves-wave-vector-5-free-clipart-waves-transparent_5053-2209

Vielleicht kann man es auch mit einem Ozean vergleichen. Man könnte von der See der Gedanken sprechen, die ganz ähnlich den Wellen und Strömungen, immer in Bewegung ist. Ich könnte weitergehen und in die unbewussten Tiefen dieses Ozeans hinunter tauchen. Soweit bis ich das Licht, welches meine Orientierung an die Oberfläche des Bewusstseins ist, nicht mehr sehen kann. Des Weiteren möchte ich den Inhalt meines Bewusstseins als mein “bewusstes Spektrum” bezeichnen. Das betrifft alles auf das ich mich absichtlich fokussieren kann (anders als bei unbewussten Inhalten) oder des öfteren mal mein Fokus durch die Umstände gelegt wird. Insgesamt handelt es sich wohl um ein komplexes Wechselspiel von Wahrnehmung und Verarbeitung. Ich werde weiter darüber nachdenken und belasse es mal hier.