Gestern noch ein Monster, heute ein Seelenklempner.

 

Decorative-Line-Gold-PNG-ImageWenn du psychisch krank bist oder andere schwere Probleme hattest oder gerade welche durchstehst, die deine Psyche beeinträchtigten, hast du wahrscheinlich einen Psychiater getroffen. Aber was zum Teufel ist ein Psychiater?



Obwohl aus Gründen der Lesbarkeit im Text die männliche Form gewählt wurde beziehen sich die Angaben auf Angehörige beider Geschlechter. Des Weiteren spreche ich allgemein von Psychiatern, es können aber auch Psychotherapeuten gemeint sein. Klicke hier für eine Differenzierung.



Sie waren eine Art Monster für mich, bevor ich zum ersten Mal einen persönlich traf. Ja, das bedeutet, dass ich Angst hatte. Warum? Vielleicht, weil er merken würde, dass etwas mit mir nicht stimmt. Wo ich herkomme, absolviert ein Psychiater eine medizinische Ausbildung und später ein Studium in einer oder mehreren psychotherapeutischen Methoden. Sie arbeiten lange in psychiatrischen Kliniken, wo sie im Laufe der Jahre Positionen mit unterschiedlichen Rängen einnehmen. Typischerweise werden sie sich später dafür entscheiden, in den Dschungel der mentalen und sozialen Verwirrungen zu gehen. Das bedeutet, eine Arztpraxis einzurichten und ambulant Patienten zu behandeln.

Nach einigen beängstigenden Momenten mit Psychiatern baute ich meist eine gute Beziehung zu denen auf, denen ich begegnet bin.

hands_PNG942

Tatsächlich erfordert es viel Anstrengung von Patient und Psychiater, um eine unterstützende Beziehung aufzubauen. Anscheinend ist bewiesen, dass es keine bestimmte Methode der Psychotherapie gibt, die am besten zu einer positiven und progressiven Entwicklung beiträgt. Es ist vielmehr die Qualität der Beziehung zwischen Patient und Psychiater die entscheidend ist.

Ich denke, es ist einfacher, wenn nach einem klinischen Aufenthalt eine ambulante Behandlung etabliert wird. Vorausgesetzt, dass der Patient die Möglichkeit der Wahl oder Mitbestimmung des therapeutischen Rahmens hat. Nach meiner Erfahrung ist dies in einer psychiatrischen Klinik nicht oft der Fall, da die Dinge ziemlich genau festgelegt sind. Du musst mit dem Behandlungsteam auf deiner Station klarkommen.

Eine andere Frage die sich stellt: Wie verhält es sich mit dem Machtgefüge zwischen dem Patienten und dem Psychiater. Gibt es eine Hierarchie zwischen ihm und dem Patienten? Oder ist der Patient selbstbewusst und wagt es, zu sagen, was er in den Therapieverlauf einbeziehen möchte. Unterstützt der behandelnde Psychiater diesen Ansatz? Es könnte auch bedeuten, dass nicht nur er Notizen macht, sondern auch der Patient. Es wäre eine vernünftige Sache, da man oft, und das gilt auch für mich selbst, einfach vergisst, worüber in der Sitzung gesprochen wurde oder es zumindest schwer fällt sich daran zu erinnern. Falls du in eine Psychotherapie gehst: Welche Haltung nimmt dein Psychiater ein? Glaubst du, dass du deine Bedürfnisse ausreichend einbringen kannst?

Für mich ist es wichtig, regelmäßig an meine Sitzungen zu gehen. Es ist ein wesentlicher Faktor, der dazu beiträgt, die Stabilität zu festigen, die ich derzeit genieße. Tatsächlich halte ich es für genauso wirksam wie meine Medikamente. Leider gibt es heutzutage nur wenige Menschen, die für eine Tätigkeit als Psychotherapeut qualifiziert sind. Und noch schlimmer, es gibt eine große Anzahl von Menschen mit unbehandelten psychischen Erkrankungen. Es ist sicherlich nicht falsch in belastenden Situationen einen Psychiater aufzusuchen. Dazu muss man nicht an einer psychischen Erkrankung leiden.

Ich möchte dich ermutigen, über die Beziehung zu deinem Psychiater nachzudenken. Es zu wagen, über Missverständnisse und Wünsche bezüglich der Psychotherapie zu sprechen. Ich möchte dir auch klarmachen, dass es keinen Grund gibt, sich dafür zu schämen. Wenn du Hilfe brauchst, solltest du sie suchen. Ich bin mir bewusst, dass viele in einem Zustand der mentalen Verwirrung nicht um Hilfe bitten, weil sie nicht das Gefühl haben, dass es einen Grund dafür gibt. Beispielsweise während einer Manie. In solchen Fällen braucht es einen Anstoss von aussen. Diese Erfahrung musste ich auch machen. Also, lass dir helfen wenn es nötig ist. Monster gibt es immer wieder, aber zu so einem musst du ja nicht gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s